Jappy, Finya oder doch poppen.de – welche Singlebörse kann im Test überzeugen?

Der Fokus von poppen.de liegt gemäß unserem Test klar auf der Erotik

poppen.de

Wer ausschließlich auf der Suche nach einem erotischen Date ist, der kommt klar auf poppen.de am einfachsten zu einem Stelldichein. Die Seite kann durchaus auch kostenlos benutzt werden, es ist möglich, Nachrichten zu versenden, zu erhalten, Fotos anzusehen. Die Profile kommen sehr realistisch rüber, Erfolg dürfte garantiert sein, denn das Angebot an fickwilligen Frauen und männlichen Usern ist wirklich gigantisch. Eine Premium Mitgliedschaft für wenige Eur im Monat dürfte sich aber rentieren.

Finya hat sich als kostenlose Singlebörse einen Namen gemacht

Finya kostenlose

Eine Dating Site, die Spaß macht. Nicht ganz so explizit geht es auch hier wohl um Sex, doch letztlich dient die Seite als Singlebörse, die sexuelle Aktivität steht, zumindest anfänglich, nicht im Vordergrund. Finya ist kostenlos, werbefinanziert. Eine Menge an Kontakten mit Profil warten auf Mail Antwort. Die vielen Werbeanzeigen sind anfänglich ein wenig irritierend, bald aber hat man sich daran gewöhnt. Der Zugang zur Seite ist sehr einfach, und tatsächlich alle Funktionen, auch der Chat, sind kostenfrei.

  • Tatsächlich kostenfrei
  • Enorm viel Werbung
  • Nachrichten erhalten und senden
  • Viele Mitglieder

Wie sieht es mit Fakeprofilen auf Finya aus?

Wie auf jeder kostenlosen Datingseite – und allzuviele gibt es nicht – tummeln sich auch hier manch zwielichtige Profile. Doch ein wenig gesunder Menschenverstand löst dieses Problem. Unsere Erfahrungen im Finya Versuch zeigen ganz klar, hier sind Mädels und Jungs, Frauen und Männer unterwegs, die es ernst meinen, mit einer Annäherung. Finya zeigt sich also eindeutig als eine Singlebörse, der schnelle Schuss ist hier, in 90 Prozent aller Fälle, nicht möglich.

Auch Jappy kann im Test vor allem bei der jüngeren Zielgruppe punkten

Bekanntschaften machen, das steht bei Jappy im Vordergrund. Mit einer Menge an Administratoren und Moderatoren, entsprechend vielen Gruppen, sieht sich Jappy aber wohl weniger als Sexdatingseite. So ist denn wohl die Jappy Seite zur langfristigen Verabredung eines Sexdates nicht unbedingt die erste Wahl. Wer aber Zeit und Muße hat, der findet unter den zahlreichen, meist jüngeren Usern, auch den einen oder anderen sexuell interessierten Nutzer.

Jappy kann im Test

Was ist Besonders an Jappy?

Die Site ist eine Flirt Gemeinschaft. Man kann sich das etwa wie Facebook oder auch Instagram vorstellen. Eines ist deutlich – Langeweile kennt die Internetseite nicht. Mit vielen Events offline, bei denen sich die Mitglieder kennen lernen können, einem Infoblog, einer Menge an kurzweiligen Spielen für Zwischendurch, einer wirklich erstaunlichen Zahl an Mitgliedern und entsprechend vielen Postings bewährt sich Jappy seit 15 Jahren als Kontaktbörse.

Fazit

Eine Datingkaskade, möchte man bei der Beurteilung dieser drei Seiten meinen. Poppen.de, der Club für Menschen mit eindeutig sexuellem Interesse, Finja, die Suchmaschine für langfristige Beziehungen und letztlich Jappy, eine Seite bei der es mehr um harmlose Kommunikation unter meist jüngeren Leuten geht. Der Gratiszugang geht natürlich auf Kosten der Interfaces, das, teilweise etwas übertrieben, mit Werbeanzeigen zugepflastert sind.

  1. https://www.br.de/nachrichten/abzocke-bei-flirtportalen-100.html
  2. https://www.welt.de/icon/partnerschaft/article158528999/Was-taugt-Online-Dating-wirklich.html